Tests and evaluation


Virtuelle Simulationen wirksam einsetzen

VR, AR und 360° sind auf dem Vormarsch. Neue Bewegtbild-Formate revolutionieren nicht nur die digitale Medienwelt, sondern eröffnen vielversprechende Anwendungspotenziale in allen Lebensbereichen. Doch die Spannbreite inhaltlicher und technischer Qualität ist groß. Wie kann sichergestellt werden, dass sich Investitionen in entsprechende Projekte lohnen? Das skip Institut der Hochschule Fresenius entwickelt wirksame Prototypen und innovative Verfahren zur Überprüfung der Effizienz und Wirksamkeit von virtuellen Simulationen für unternehmerische Zielsetzungen.

Das skip zertifiziert Virtual Reality, Augmented Reality und 360° Technologie

Eine Immobilie von der Couch aus besichtigen, per Knopfdruck ein Bewerbungsgespräch starten oder den Kölner Dom per Brille vermessen – aus der Digitalisierung ergeben sich unzählige neue Möglichkeiten, die Wirklichkeit technisch zu erweitern oder gar eigene Realitäten zu erschaffen. Ein paar Beispiele gefällig?

Die Ausbildung zum Bankkaufmann ist nun teilweise bei den Volksbanken Raiffeisen Banken digitale Sache.

Ein Projekt zur digitalen Integration von Flüchtlingsopfern in Deutschland?

Das Klinikum Dortmund überlegt mittels VR die Bekämpfung eines postoperativen Delirs zu verhindern oder zumindest die Folgen zu mindern

Leistungsstärkere Prozessoren, besseren Grafikkarten, Sensoren und Kameras und innovative Möglichkeiten in der Softwareentwicklung haben zur rasanten Entwicklung von Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und 360° Technologien beigetragen. Die neuen Bewegtbild-Formate revolutionieren nicht nur die digitale Medienwelt, sondern eröffnen vielversprechende Anwendungspotenziale in allen Lebensbereichen. Denn sie ermöglichen außergewöhnliche Perspektiven, Erfahrungen und Nähe bei gleichzeitiger Distanz.

Für Anwender ist der neue technologische Kosmos gleichermaßen faszinierend und immer unüberschaubarer . Unzählige Anbieter werben mit der Umsetzung innovativer VR, AR und 360° Medien. Dabei ist die Spannbreite inhaltlicher und technischer Qualität groß. Sie wollen in die Umsetzung neuer Bewegtbild-Formate investieren? Stellen Sie eine effiziente und wirksame Produktion sicher!

Das skip Institut der Hochschule Fresenius entwickelt hochwertige Prototypen im Bereich VR, AR und 360° und verfügt über die Expertise, die Wirksamkeit und Effizienz von virtuellen Simulationen festzustellen und zu zertifizieren. Wir begleiten Sie auf dem Weg zum maßgeschneiderten Projekt und/oder überprüfen mithilfe eines wissenschaftlich fundierten Parameter-Katalogs die Eignung von Konzepten oder Prototypen für ihre unternehmerische Zielsetzung.

Wer sind wir?

Seit einigen Jahren setzt das skip Institut erfolgreiche Vorhaben in den Bereichen VR, AR und 360° um. Dabei wurden unsere Projekte teilweise vom Land NRW gefördert. Das Institut hat mit seiner Arbeit besondere Auszeichnungen, wie die des DIVR erlangt (der DIVR ist das erste deutsche Institut für Virtual Reality). Mit seiner Expertise ist das skip eine verlässliche Beratungsinstanz in der Branche.

Was bieten wir?

Wir möchten Anwender bei der Evaluation von Vorhaben in den Bereichen VR, AR und 360° unterstützen, um sinnvolle Investitionen in virtuelle Simulationen voranzutreiben und inhaltliche sowie technische Qualität in der Branche sicherzustellen. Deshalb bieten wir:

  • Entwicklung von VR, AR & 360°-Konzepten auf Basis unternehmerischer Herausforderung
  • Umsetzung von Prototypen
  • Begleitende Evaluation von Vorhaben durch individualisierte Studien
  • Ableitung von Handlungsempfehlungen für den praktischen Einsatz
  • Entwicklung von maßgeschneiderten Handlungsplänen für die finale Produktion
  • Messung, Evaluation und Sicherstellung der Wirksamkeit von Projekten
  • Beratung und Führung bei Aktivitäten im Bereich virtuelle Simulation
  • Zertifizierung der Effizienz und Wirksamkeit von Konzepten und Prototypen

Contact

2020 skip. Institute e.V.

English